Meine Katze röchelt und würgt – 5 Gründe

Röcheln und würgen kommt bei Katzen äußerst selten vor; schwerwiegende Ursachen können dem zugrunde liegen! Deshalb sollten Sie, egal, woraus dieses Verhalten resultiert, Ihre Katze ganz genau beobachten und im Notfall die Fahrt zur Klinik nicht scheuen!

 

  1. Der häufigste Grund sind steckengebliebene Haare und Haarknäuel.

haarknaeuel_katze1

Dabei würgt die Katze, ohne dass Erbrochenes herauskommt. Im besten Fall landen die Haare irgendwann auf dem Teppich, im schlimmsten Fall verstopfen sie den Darm (das kommt allerdings sehr selten vor!). Versuchen Sie es mit Malzpaste oder Butter, diese machen die Wände des Verdauungstraktes geschmeidiger, sodass Haarbüschel den Körper verlassen können.

 

2. Neben Haaren könnte ein anderer Fremdkörper feststecken.

 

spangekatzeroecheltundwuergt1Katzen sind von Natur aus neugierig und verfressen, oftmals eine schlechte Kombination. Plötzlich verschwinden Haarspangen oder kleine Zettelchen, deren Überreste man dann in der Katzentoilette einsammeln darf. Es kann jedoch vorkommen, dass sich ein Fremdkörper quer legt; ,,Worst- Case”- Szenario ist eine perforierte Magen- oder Darmwand. Wenn Sie vermuten, dass die Katze einen spitzen Gegenstand geschluckt haben könnte, sollten Sie dringend zum Tierarzt- es besteht die Gefahr von inneren Blutungen.

 

3. Das Röcheln und Würgen muss nicht aus dem Magen kommen.

roecheltundwuergt

Auch die Lunge kann diese Symptome hervorrufen, beispielsweise beim felinen Asthma. Dieses wird zudem begleitet von Husten und offensichtlicher Atemnot. Auch hier sollten Sie nicht lange fackeln und zum Tierarzt fahren, denn Asthmaanfälle können lebensgefährlich sein!

4. Um bei der Lunge zu bleiben: Parsiten können sich hier ansiedeln.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dabei sind es nicht nur Lungenwürmer, sondern auch solche, die im Körper wandern (auch Haken- und Spulwürmer wandern im Körper!). Überlegen Sie, wann die letzte Entwurmung war und lassen Sie diese notfalls durchführen. Hört das Röcheln und Würgen im Anschluss auf, waren Parasiten ziemlich warscheinlich die Ursache.

5. Letztendlich kann auch das Herz betroffen sein.

katzeroecheltundwuergtBei einer Insuffizienz (Leistungsschwäche) staut sich das Blut zurück und Wasser tritt in die Lunge über. Die Katze versucht nun, dies durch Husten loszuwerden; durch die Atmenot kann es auch zum Röcheln kommen. Besonders Katzen im höheren Alter sind davon betroffen. In solchen Fällen sollte das Herz geschallt und der   Katze ein diuretisches (wasserabführendes) Mittel verabreicht werden.

Nicht jede kleinste Veränderung erfordert den Gang zum Tierazt. Achten Sie auf Begleitumstände- wirkt Ihre Katze apathisch? Ist sie immer noch aktiv? Frisst und trinkt sie (eine Katze sollte nie länger als 48 Stunden hungern, da sonst schwere Stoffwechselstörungen auftreten können)? Hört das Verhalten nach Minuten auf oder bleibt es bestehen? Prinzipiell ist der Gang zum Tierarzt immer dann angesagt, wenn die Symptome mehr als einen Tag anhalten oder die Katze stark in ihrem Verhalten eingeschänkt ist.

 

Wenn Ihnen die Gesundheit Ihrer Katze wichtig ist, sollten sie über einen Katzentrinkbrunnen von uns nachdenken, denn der hilft den Tieren dabei, mehr Wasser aufzunehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.