Impfungen bei der Katze- die 5 wichtigsten Krankheiten

Genau wie den Menschen kann man auch durch Impfungen bei der Katze lebensgefährliche Krankheiten vorbeugen. Die 5 häufigsten Erreger sind:

  • Felines Herpesvirus
  • Felines Calicivirus (beide Erreger werden unter dem Begriff ,,Katzenschnupfen“ zusammengefasst)
  • Tollwut
  • Felines Panleukopenievirus (diese Krankheit heißt auch ,,Katzenseuche“)
  • Felines Leukämie- Virus

Impfungen bei der Katze: Wogegen müssen Katzen geimpft werden?

Je nach dem jeweiligen Risiko dem die Katze ausgesetzt ist, muss sie gegen weniger bzw. mehr Krankheiten geimpft werden. Grundsätzlich erhält jede Katze Vakzine (Impfstoffe) gegen Katzenseuche und -schnupfen.

Wohnungskatzen ohne Kontakt zu Artgenossen erhalten das Standardpräparat (Seuche und Schnupfen).

Freigängerkatzen können, müssen aber nicht, zusätzlich gegen das feline Leukämievirus und Tollwut geimpft werden. Deutschland gilt derzeit als Tollwut- frei. Allerdings sollten Sie jedoch auch Berichte in den Nachrichten oder im Internet beachten, in denen von Wildtiertollwut berichtet wird.

Katzen, die in einer Tierpension untergebracht, oder ins Ausland mitgenommen werden, sollten gegen alle 5 Erreger geimpft werden, weil sie hier in Kontakt mit Artgenossen kommen.

Wie oft werden Katzen geimpft?

Jede Katze erhält in der 8. und 12. Lebenswoche eine Grundimmunisierung, danach wird jährlich geimpft. Die Grundimmunisierung wird bei allen Krankheitserregern durchgeführt.

 

Hier finden Sie Informationen zur den Impfkosten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.